“Im Gebet ist es besser, das Herz ohne Worte sprechen zu lassen als Worte ohne Herz.”

Werter Leser, Werte Leserin

Advent – Aufbruch ins Abenteuer „Leben“

Mit der Adventszeit und der Vorbereitung auf Weihnachten beginnt der liturgische Jahreskreis. Jesus kommt zu uns Menschen – damals, heute und morgen.

Er kommt in unsere Zeit. Und wenn ich näher hinschaue, war und ist diese Ankunft Jesu für viele Menschen eine grosse Freude, aber auch ein grosses Abenteuer.

Advent und Abenteuer - Ich denke da auch an Aufbruch, an ein Abenteuer das Mut braucht. Aufbrechen, das Bekannte, das Vertraute verlassen  sich auf den Weg ins Unbekannte wagen. Da unternimmt jemand etwas, dessen Ausgang offen ist.

Da bleibt einer nicht in aller Ruhe am warmen Kachelofen sitzen, sondern da bewegt sich etwas, da geschieht etwas.

Manchmal mag das gar nicht so ungefährlich sein. Und vielleicht liegt  gerade darin der Reiz, die Faszination eines solchen Abenteuers.

Advent ist die Einladung zum Leben - und Jesus ist die menschgewordene Einladung 

Gottes. Er kommt zu uns Menschen, um sich mit uns auf den Weg zu machen, auf einen Weg, der das mögliche Ziel nur erahnen lässt.

Wer sich auf eine solche Einladung einlässt, wer sich auf den Weg macht - mit dem 

geschieht etwas, der bleibt nicht unberührt.

Manchmal wird dieser Weg aber nicht einfach sein und ich werde mich dann fragen, warum ich überhaupt losgegangen bin.

Aber Gott lädt zum Abenteuer „Leben“ ein, und mitten im Aufbruch weiss ich mich geborgen. Freuen wir uns also auf die Ankunft Jesu Christi und lassen wir uns ein auf diesen Weg mit ihm.

Nehmen wir uns Zeit, all diese Feste, besonders aber die Ankunft Jesu Christi an Weihnachten in Stille und Besinnung zu erleben.

„Denn Weihnachten ist das ganze Jahr dort, wo Liebe verschenkt wird“. (Monika Minder)

Das wünsche ich Euch allen von Herzen.

Irma Wyssen, Seelsorgehelferin

 

 

 

Pfarrblatt Dezember 2018 Pfarreisaal belegung

Agenda

  • Roratemesse (21. Dezember, 06:00 Uhr)
  • 4. Advent (22. Dezember, 17:00 Uhr)
  • HEILIG ABEND (24. Dezember, 17:00 Uhr)

Kontakt

Pfarrei St. Theodul
Rue St-Théodule 14
1950 Sitten

027 / 322 32 23

PC 19-9008-9

pfarrei@st-theodul.ch

Links